The Monkey Wrech Gang

Cover Abbey

Vor vielen Jahren hat mir Christian Heeb in einer kleinen Buchhandlung irgendwo in West-Texas ein Buch in die Hand gedrückt und auf seine eher karge Schweizer Art befohlen: „Lesen. Sofort. Pflichtlektüre!“. Edward Abbeys „Desert Solitaire“ war dann tatsächlich ein Buch, das bei mir geblieben ist und in das ich alle paar Jahre geschaut habe: Nie zuvor und nie danach hat jemand die Grandezza des amerikanischen Südwestens so prägnant und gleichzeitig vollkommen illusionsfrei beschrieben wie Abbey.
Auch seine „Monkeywrench Gang“ habe ich verschlungen – und freue mich sehr, dass der Roman über eine Gruppe Öko-Saboteure auch wieder auf Deutsch vorliegt. Und dann auch noch in einer herzallerliebsten Ausgabe, fulminant übersetzt und mit Zeichnungen von Robert Crumb!
Nein, man kann die Leute vom Rowohlt Verlag nicht genug dafür rühmen, dass sie dieses Manifest der us-amerikanischen Naturschutz-Bewegung vor dem Vergessen bewahrt haben. Lesen! Sofort! Pflichtlektüre!