Tee und Martinis

Abwarten und Tee trinken, rät das Sprichwort, und vielleicht ist das in diesen Zeiten wie diesen nicht der schlechteste Tipp. Für die aktuelle mare habe ich mich auf die Spuren von Mr.Lipton begeben, dessen Teebeutel bis heute in jedem Hotelzimmer des Commonwealth bereit liegen.

(Weiter hinten im Heft gibt es noch eine zweite Story, über den wahren James Bond. Da geht es dann eher um Martinis.)

tee-mare-kopie